Sexualisierte Gewalt war Teil des Systems, sagt Jean-Marc Sauvé, Leiter der Untersuchungskommission zur sexualisierten Gewalt gegen Minderjährige in Frankreichs katholischer Kirche. Nach zweieinhalb Jahren kommt die Kommission zu dem Schluss: Etwa 330.000 Kinder wurden Opfer sexualisierter Gewalt in der Kirche. In 216.000 Fällen waren die Täter offenbar Geistliche, in Tausenden weiteren Fällen waren es Laienmitglieder der Kirche. 

Ernste Konsequenzen

Die Untersuchungskommission selbst identifizierte 2700 Fälle. Zu Beginn der Untersuchung hatte die Kommission eine Hotline eingerichtet, über die sie anfangs 6500 Anrufe von Betroffenen oder Angehörigen bekam.