Die Ausgangsbeschränkungen in Bayern waren unverhältnismäßig, doch die Staatsregierung zeigt sich von dieser Gerichtsentscheidung unbeeindruckt. Haben Söder und Co. sich mit ihren strengen Corona-Maßnahmen wegen einer Freiheitsberaubung strafbar gemacht?

Im Zuge der Entscheidung des Verwaltungsgerichtshofs zu den Ausgangsbeschränkungen in Bayern im Frühjahr 2020 diskutieren die betroffenen Bürger über juristische Folgen. Haben Markus Söder (CSU) und Co. sich mit ihren strengen Corona-Maßnahmen wegen einer Freiheitsberaubung strafbar gemacht? Können Bußgelder zurückverlangt werden? Was ist mit Schadenersatz?