Hilfe für das Immunsystem aus alter Zeit für den modernen Menschen

Seit kurzem häufen sich Berichte über die Heilwirkung von Kräutern besonderer Art, die das Immunsystem zu stärken scheinen und dadurch angeblich einen guten Einfluss auf viele chronische Krankheiten - auch Krebs - haben sollen. Es handelt sich um ein altes Heilmittel der Indianer aus den Waldgebieten nördlich der großen Seen von Kanada und besteht aus folgenden Kräutern:
Kleiner Sauerampfer, Klettenwurzel, nordamerikanische Ulmenrinde und Rarbarberwurzel.
Später von Dr. Brusch ergänzt durch Brunnenkresse, Kardobenediktenkraut, Rotklee und Rotalgen.

Der ganze Bericht steht hier

Wer im internet nach Flor*Essence sucht wird weitere positive Meldungen finden.

Man kann es ja mal probieren, da ja nur Kräuter darin enthalten sind.

Ich hoffe es wird einigen von den Lesern der Horbacher Tratschecke helfen!

zu Bestellen ist es hier